Glutenfreies Proteinbrot

Glutenfreies Proteinbrot

| glutenfrei | vegan 

 

Rezept von: Johanna von glutenfreierezeptwelt.de

Ergibt 1 runden Brotleib oder 1 Kastenbrot (ca. 30 cm lang)

Zutaten für das glutenfreie Proteinbrot-Rezept

  • 300 g Maniokmehl
  • 100 g Teffmehl
  • 60 g glutenfreies Hafermehl
  • 15 g Flohsamenschalenmehl
  • 40 g Lupinenmehl
  • 60 g glutenfreie Haferflocken
  • 30 g Sonnenblumenkerne (optional)
  • 620 ml lauwarmes Wasser
  • 10 g frische Hefe (oder 6 g trocken Hefe)
  • 1/2 TL Zucker
  • 12 g Salz
  • 20 g neutrales Öl

Zubereitung des glutenfreien Proteinbrotes

Tipp :) Benutze für unsere Rezepte bzw. zum Abwiegen des Mehls ausschließlich eine Küchenwaage.

  1. Die Hefe im Wasser mit dem 1/2 Teelöffel Zucker auflösen.
  2. Alle weiteren Zutaten dazu geben und am Besten mit der Küchenmaschiene  mind. 10 Minuten kneten lassen. Mit einem Handrührgerät geht es aber auch.
  3. Den Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur über Nacht oder für mind. 7 Stunden gehen lassen. 
  4. Den Teig in ein rundes Gärkörbchen oder Kastenform füllen und erneut mind. 1 Stunde offen gehen lassen. Dafür den Ofen auf 70 Grad vorheizen, Ausschalten, eine Schüssel mit kochendem Wasser in den Ofen stellen und das Brot jetzt im Ofen gehen lassen.
  5. Nach 1 Stunde das Gärkörbchen heraus holen, das Brot vorsichtig auf ein Backblech stürzen und den Ofen auf 250 Grad, Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Brot hinein schieben, den Ofen auf 230 Grad reduzieren und für ca. 40 Minuten backen. Wenn du eine Kastenform verwendest, musst du es nicht auf ein Backblech stürzen, du kannst es einfach so wieder zum Backen in den Ofen schieben.
  6. Das Brot sollte hol klingen, wenn du von unten drauf klopfst. Falls nicht, eventuell noch weitere 5 Minuten backen.
  7. Das Brot auf einem Kuchengitter vollständig Auskühlen lassen, dies dauert mind. 3 Stunden!

Zurück zum Blog
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Was dir auch gefallen könnte