Leckere Manioksuppe - Ideale Paleo-Ernährung für Sportler

Paleo-Ernährung für Sportler

Die Paleo-Ernährung: eine alternative Kraftquelle – nicht nur für aktive Sportler

Sportler setzen auf Paleo-Ernährung. Warum das so ist - Ruut beleuchtet alle Vor- und Nachteile

Auch verkürzt als „Steinzeit-Diät“ bezeichnet, versteht man unter der Paleo-Ernährung eher einen ganzheitlichen Lebensstil, bei dem man nur Lebensmittel zu sich nimmt, mit denen sich unsere steinzeitlichen Vorfahren ernährt haben und die in Bio-Qualität vorhanden sind.

Erlaubte Lebensmittel:

  • Fleisch
  • Eier
  • Fisch & Meeresfrüchte
  • Nüsse, Samen
  • Gemüse
  • Obst

Nicht erlaubte Lebensmittel (= kultiviert, gezüchtet, raffiniert):

  • Getreide
  • Hülsenfrüchte
  • Milchprodukte
  • industriell verarbeitet

Anreize der Paleo-Ernährung für Sportler!

Gemeinhin gilt Paleo als eine sehr fleischlastige Ernährungsform; sie kann es sein, muss es aber nicht: Diese sogenannte „Diät“ ist auch in vegetarischer und veganer Form praktizierbar. Allerdings sollte dann darauf geachtet werden, in ausreichender Form Vitamine und Nährstoffe zu sich zu nehmen.

Drei Faktoren gibt es, die das Paleo-Ernährungskonzept so attraktiv für Sportler machen:

Muskelmasse wird aufgebaut: Muskeln benötigen vor allem Proteine. Diese werden dem Körper im Rahmen der Paleo-Ernährung durch Fleisch, Fisch und Eier zugeführt und unterstützen damit das Muskelwachstum.

Körperfettanteil verringern: Überschüssige Pfunde verschwinden durch den radikalen Verzicht auf Zucker in jeglicher Form.

Energie-Niveau: Speziell gegen Ende eines Workouts fühlen sich zahlreiche Sportler deutlich fitter, denn durch die Paleo-Ernährung braucht der Körper nicht permanent Lebensmittel zu verdauen, die nicht natürlich sind. So erreicht er ein höheres Energie-Level, das ihn leistungsfähiger macht.

Für alle Hobbysportler, die circa jeden zweiten Tag trainieren, ist Paleo problemlos handelbar, wenn sie sich darauf einlassen wollen. Nachteile dieser als „Steinzeit-Diät“ bezeichneten Ernährungsumstellung sind:

  • Da bei Paleo viele Stärkequellen wie Reis, Brot usw. wegfallen, fehlen dem ambitionierten Sportler diese Energielieferanten, die er für die Ausübung seines Sports vermehrt benötigt.
  • Vor dem Training zu schwer zu essen, weil dieses dann darunter leiden kann.
  • Ein Zuviel an Fleisch wird oft an Paleo kritisiert. Das Zauberwort heißt hier: Ausgewogenheit – denn man ist ja nicht gezwungen, täglich Berge von Fleisch zu sich zu nehmen.
  • Die geforderte Bio-Qualität ist etwas teurer als die konventionelle Ware.

Es gibt aber auch jede Menge Vorteile der Paleo-Ernährung für Sportler:

  • Den nötigen Energiebedarf kann man sich beispielsweise alternativ aus der Maniokwurzel ziehen, mit der man köstliche Gerichte wie Pommes oder – aus deren Mehl – auch Brötchen, Brot oder Kuchen zubereiten kann.
    Paleo-Ernährung für Sportler ist ideal für effektiven Muskelaufbau
  • Auch die hohe, geforderte Bioqualität des Fleisches ist ein wichtiges Argument für die Paleo-Ernährung.
  • Die Umwelt und die Nutztiere profitieren ganz eindeutig von der Hinwendung zur Bioqualität.
  • Ebenso ist der Verzicht auf industriell verarbeitete und angereicherte Produkte als sehr positiv zu betrachten.
  • Wenn man darauf achtet, dass die Zusammensetzung des Speisenplanes sich ausgewogen gestaltet, freut sich der Körper über eine sehr hohe Nährstoffdichte – denn dann sind viele Vitamine, Mineralstoffe & Spurenelemente im Spiel.
  • Da im Rahmen von Paleo möglichst das ganze Tier verwertet werden soll, kommen noch ein paar wertvolle Zusatzstoffe wie Kollagen, Gelatine, Glycin und Prolin hinzu

Maniokmehl ver-„stärkt“ den Effekt für ambitionierte Sportler

Die getrocknete Maniokwurzel ist eine echte Stärkequelle. 100 Gramm Maniokmehl enthalten bis zu 77 Gramm Stärke. Deshalb eignet es sich optimal als (glutenfreie) Mehl-Alternative in vielen Rezepten, die sonst mit dem bei Paleo nicht erlaubten Weizenmehl umgesetzt würden. Alles in allem also ein idealer Lieferant von Stärke – die optimale Ernährung für Sportler, die Paleo für sich entdeckt haben. In unserem Shop findet neben einer glutenfreien Brotbackmischung unser Maniokmehl, dass ihr auch als bequemes Abo bestellen könnt. So habt ihr immer einen Vorrat dieses Stärke-Power-Pakets.