Saftiges Zucchini - Topfbrot, glutenfrei

Saftiges Zucchini - Topfbrot, glutenfrei

Rezept von: Johanna von glutenfreierezeptwelt.de

Menge: für 1 rundes Brot mit ca. 18 cm Durchmesser

Du benötigst einen Ofenfesten Topf mit ca. 18 cm Durchmesser, am besten ein Gusseiserner Topf.

ZUTATEN:

  • 1 Zucchini, ca. 250 g
  • 250 g Ruut Maniokmehl
  • 200 g Teffmehl
  • 50 g Buchweizenmehl
  • 25 g Flohsamenschalen, gemahlen
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 1 1/2 TL Salz (9 g)
  • 14 g trocken Hefe
  • 500 ml Buttermilch (oder Wasser wenn vegan)
  • 50 ml Wasser
  • 30 ml Apfelessig

ZUBEREITUNG:

Tipp :) Benutze für unsere Rezepte bzw. zum Abwiegen des Mehls ausschließlich eine Küchenwaage.

  1. Die Zucchini mit Schale auf der feinsten Seite deiner Reibe reiben und in eine Backschüssel geben.
  2. Die Buttermilch und das Wasser auf 37 Grad erwärmen und zu der geriebenen Zucchini geben.
  3. Alle weiteren Zutaten dazu geben und entweder mit der Küchenmaschine für 5 Minuten kneten lassen oder mit den Knethaken eines Handrührgerätes durchkneten. 
  4. Der Teig sollte nicht zu flüssig und nicht zu fest sein, so dass er etwas Form hat, aber trotzdem noch "verlaufen" würde wenn man ihn ohne Topf auf ein Blech geben würde. Gegebenenfalls noch etwas Ruut Maniokmehl  dazu geben.
  5. Einen Topf mit Backpapier auslegen und für 10 Minuten bei 200° Grad in den Ofen stellen. Für die Kastenbrot Variante unten weiter lesen!**
  6. Den Teig in den warmen Topf füllen, den Deckel schlißen und an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen. Der Teig sollte sich dann um ca. die Hälfte vergrößert haben. 
  7. Den Ofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

 

Backzeiten bei der Verwendung eines normalen Topfes:

  • 30 Minuten bei 250° Grad mit Deckel
  • 25 Minuten bei 200° Grad mit Deckel
  • 30 Minuten bei 200° Grad ohne Deckel

Backzeiten bei Verwendung eines gusseisernen Topfes:

  • 25 Minuten bei 250° Grad mit Deckel
  • 25 Minuten bei 200° Grad mit Deckel
  • 20 Minuten bei 200° Grad ohne Deckel 

** Für die Kastenform Variante:

Den Teig in eine große Kastenform, oder zwei kleine, füllen und im vorgeheizten Backofen bei 250° Grad 10 Minuten backen. Den Ofen auf 200° Grad reduzieren und weitere 50-60 Minuten backen, je nach Größe der Kastenform.

  1. Das Brot aus dem Topf/ der Kastenform holen und auf die Unterseite des Brotes klopfen ob es sich hol anhört. Wenn ja, dann ist das Brot fertig, ansonsten für weitere 5-10 Minuten backen.
  2. Das Backpapier vom Brot entfernen und vor dem Anschneiden auf einem Kuchengitter vollständig (mind. 2 Stunden) auskühlen lassen.
  3. In einer Brotbox bleibt das Brot für mind. 5 Tage saftig und frisch.

 

Entdecke jetzt Ruut Maniokmehl, die beste Weizenalternative!

HIER KLICKEN

 

Hol dir heute noch das Ruut Maniokmehl

HIER KLICKEN UND SPAREN

Zurück zum Blog
8 Kommentare

Hallo Nadescha,
wir empfehlen tatsächlich das Rezept mit dem Teffmehl zu backen, damit es bestens gelingt. Vielleicht findest du es im Internet zu bestellen?
Dein Ruut-Team

Ruut

Hallo, ich möchte gerne das Brot backen und habe bei uns im Bioladen leider kein Teffmehl bekommen. Daher meine Frage, ob ich stattdessen auch Erdmandelmehl oder Sojamehl nehmen kann? Die hätte ich beide da, Reismehl ist gerade leer.
Danke im Voraus für deine Antwort :)

Nadescha

Hallo Menzel,
leider haben wir keine genauen Werte für die Nährwerttabelle. Aber bei dem Maniokmehl selbst, steht eine Nähwertangabe dabei, immer berechnet auf 100g. Vielleicht hilft dir das schon weiter? (Du kannst das bei uns im Shop nachlesen)
Es tut uns leid, dass wir dir sonst keine Angaben liefern können.

Schöne Grüße,
Dein Ruut-team

RUUT

Hallo,
Es wäre super, wenn bei den Rezepten die Nährwerttabelle mit angegeben werden könnte.
Herzlichen Dank für Ihre Mühe und viele Grüße
Alice Menzel

Menzel

Hallo Stephanie, ja genau, nach den 30 Minuten bei 250 Grad mit Deckel, wird weitere 25 Minuten bei 200 Grad mit Deckel und dann noch weitere 30 Minuten bei 200 Grad OHNE Deckel gebacken. Wir hoffen, dir gelingt das Brot! liebe Grüße, das Ruut-Team

Ruut
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Was dir auch gefallen könnte