Saftiges Kartoffelbrot

Saftiges Kartoffelbrot

Saftiges Kartoffelbrot 

getreidefrei | glutenfrei 

 

Rezept von: Johanna von www.glutenfreierezeptwelt.de

ZUTATEN: für 1 Kastenbrot

  • 300 g mehlige Kartoffeln (mit Schale gewogen)
  • 450 ml lauwarmes Wasser
  • 300 g Ruut Maniokmehl 
  • 50 g Leinmehl
  • 150 g Buchweizenmehl
  • 25 g Flohsamenschalenpulver
  • 2 Eier Größe M
  • 40 ml Apfelessig
  • 8 g trocken Hefe
  • 7 g Salz
  • 25 g Oliven Öl

ZUBEREITUNG:

Tipp :) Benutze für unsere Rezepte bzw. zum Abwiegen des Mehls ausschließlich eine Küchenwaage.

  1. Die Kartoffeln sehr weich kochen und etwas abkühlen lassen. Die Schale entfernen und mit dem Kartoffelstampfer zu einem feinen Brei zerstampfen. Den Brei in eine große Rührschüssel geben.
  2. Zuerst das lauwarme Wasser dazu geben und dann alle weiteren Zutaten. 
  3. Den Teig gut durch kneten. Am Besten geht das mit einer Küchenmaschine, sonst aber auch mit einem elektrischen Handrührgerät.
  4. Eine Kastenform (ca. 24cm x 10cm x 6cm) mit Backpapier auslegen und den Teig hinein füllen. Der Teig ist relativ fest, drücke ihn also gut in die Form, so das er gleichmäßig verteilt ist.
  5. Das Brot an einem warmen Ort für 60 Minuten gehen lassen. 
  6. Den Ofen auf 200 Grad, Ober- und Unterhitze, vorheizen und das Brot 1 Stunde und 15 Minuten backen. Mache den Klopftest*, ob es fertig ist. Wenn es sich noch nicht hol anhört, gebe ihm nochmal 10 - 15 Minuten.
  7. Lasse das Brot vor dem Anschneiden auf einem Kuchengitter komplett!! auskühlen. Wenn du es zu früh anschneidest, dann wird es innen noch sehr weich und matschig sein.

Tipps für ein gutes Backergebnis:

  • Die Kartoffeln lassen sich am besten mit einer Kartoffelpresse zermatschen. Das hat aber nicht jeder, deswegen kannst du auch einfach einen Kartoffelstampfer nehmen. Hier musst du dann gut stampfen, so dass die Kartoffeln wirklich gut zermatscht sind.
  • Achte dadrauf, dass deine Flohsamenschalen wirklich sehr fein gemahlen sind, am Besten wie feines Pulver. Je feiner sie zermahlen sind, desto besser ist die Backeigenschaft und dein Backergebnis wird besser. Wir verwenden das Pulver von FiberHUSK (Werbung)
  • Klopftest: An Hand des Klopftestes kannst du feststellen, ob dein Brot schon fertig ist. Klopfe dafür auf die Unterseite des Brotes, hört es sich hol an, ist es fertig, ist es nicht hol, brauchst es noch ein paar Minuten länger. Du kannst es dann auch ohne die Kastenform wieder in den Ofen stellen und für 10-15 Minuten weiter backen.
  • Es ist ganz wichtig, dass du das Brot VOLLSTÄNDIG auskühlen lässt, bevor du es anschneidest! Schneidest du es zu früh an, wird es innen noch sehr weich und matschig sein und du wirst den Eindruck haben, dass es noch nicht fertig ist.
  • Das Brot ist generell etwas klebriger als andere Brote. Das liegt an den Kartoffeln und dem Maniokmehl. Dadurch ist es gleichzeitig aber auch sehr saftig und bleibt 5 Tage sehr frisch und weich.