Juicy zucchini pot bread, gluten-free

Saftiges Zucchini - Topfbrot, glutenfrei

Note: Bake gluten-free with the Ruut cassava flour

Recipe from: Johanna from glutenfreerecipeworld.de

Quantity: for 1 round bread with a diameter of approx. 18 cm

You need an ovenproof pot with a diameter of approx. 18 cm, preferably a cast-iron pot.

INGREDIENTS:

  • 1 zucchini, approx. 250 g
  • 250 g Ruut cassava flour
  • 200 g teff flour
  • 50 grams of buckwheat flour
  • 25 g psyllium husk powder
  • 100 g sunflower seeds
  • 1 1/2 tsp salt (9 g)
  • 14 g dry yeast
  • 500ml buttermilk (or water if vegan)
  • 50ml of water
  • 30 ml apple cider vinegar

PREPARATION:

Tip :) Only use a kitchen scale for our recipes or to weigh the flour.

  1. Grate the zucchini with the skin on the finest side of your grater and place in a baking bowl.
  2. Heat the buttermilk and water to 37 degrees and add to the grated zucchini.
  3. Add all the other ingredients and either knead with the kitchen machine for 5 minutes or knead with the dough hook of a hand mixer.
  4. The dough should not be too runny and not too firm, so that it has some shape, but would still "run" if you put it on a baking sheet without a pan. If necessary, add some Ruut cassava flour .
  5. Line a pot with baking paper and place in the oven for 10 minutes at 200°C. For the tin bread variant, read on below!**
  6. Pour the dough into the warm pot, close the lid and let it rise in a warm place for 1 hour. The dough should then have increased in size by about half.
  7. Preheat the oven to 250 degrees top and bottom heat.

 

Baking times when using a normal pot:

  • 30 minutes at 250° degrees with lid
  • 25 minutes at 200° degrees with lid
  • 30 minutes at 200° degrees without lid

Baking times when using a cast iron pot:

  • 25 minutes at 250° degrees with lid
  • 25 minutes at 200° degrees with lid
  • 20 minutes at 200° degrees without Lid

** For the loaf pan variant:

Pour the dough into a large loaf pan, or two small ones, and bake in a preheated oven at 250°C for 10 minutes. Reduce the oven to 200 degrees and bake for another 50-60 minutes, depending on the size of the loaf pan.

  1. Take the bread out of the pot/loaf pan and tap the bottom of the bread if it sounds hollow. If so, then the bread is ready, otherwise bake for another 5-10 minutes.
  2. Remove the baking paper from the bread and allow to cool completely (at least 2 hours) on a wire rack before slicing.
  3. In a bread box, the bread stays moist and fresh for at least 5 days.

 

Discover now Ruut cassava flour, the best wheat alternative!

CLICK HERE

 

Get the Ruut cassava flour today

CLICK HERE AND SAVE

Back to blog
6 comments

Hallo Menzel,
leider haben wir keine genauen Werte für die Nährwerttabelle. Aber bei dem Maniokmehl selbst, steht eine Nähwertangabe dabei, immer berechnet auf 100g. Vielleicht hilft dir das schon weiter? (Du kannst das bei uns im Shop nachlesen)
Es tut uns leid, dass wir dir sonst keine Angaben liefern können.

Schöne Grüße,
Dein Ruut-team

RUUT

Hallo,
Es wäre super, wenn bei den Rezepten die Nährwerttabelle mit angegeben werden könnte.
Herzlichen Dank für Ihre Mühe und viele Grüße
Alice Menzel

Menzel

Hallo Stephanie, ja genau, nach den 30 Minuten bei 250 Grad mit Deckel, wird weitere 25 Minuten bei 200 Grad mit Deckel und dann noch weitere 30 Minuten bei 200 Grad OHNE Deckel gebacken. Wir hoffen, dir gelingt das Brot! liebe Grüße, das Ruut-Team

Ruut

Hallo,
habe heute das Brot nach Anleitung im geschlossenen Römertopf gebacken. Ist da die gesamte Backzeit nur 30 Min. ? Habe dann zum nachschauen den Deckel abgenommen und das Brot ist komplett zusammen gesackt.
Oder ist es so,dass nach 30 Min. 250 Grad dann noch bei 200 Grad weitergebacken werden muss?
Herzliche Grüße Stephanie

Stephanie

Hallo M. K., Es freut uns, dann du unser Brot gebacken hast! Eigentlich sollten die 50 g mehr Teffmehl den Teig nicht wirklich verändern. Es wundert uns, dass das Brot noch so feucht war. Wir gehen mal davon aus, dass du mit dem Anschneiden gewartet hast, bis es komplett ausgekühlt war? Eventuell kannst du versuchen, es mal noch weitere 10-15 Minuten ohne den Topf zu backen, um etwas die Feuchtigkeit heraus zu bekommen. Die Konsistenz des Brotes ist aber generell eher “feuchter” als andere Brote. Wenn du Maniokmehl statt dem Buchweizenmehl, nimmst wird das Brot auch eher noch feuchter, und nicht trockener. Verträgst du Reismehl? Das könntest du sonst auch probieren. Lass uns gerne wissen, wenn du weitere Fragen hast. Grüße, das Ruut-Team

Ruut
Leave a comment

Please note, comments need to be approved before they are published.

What you might also like