Fluffy burger buns, gluten free | Ruut

Fluffige Burger Buns, glutenfrei

gluten free | grain free | paleo

Recipe from : Dani from www.zottenglueck.blogspot.com

Ingredients : 4 large or 6 small burger buns

  • 125 g Ruut cassava flour
  • 75 g tapioca starch
  • 25 g potato starch
  • 5 g ground psyllium husks
  • 10 g powdered sugar (if necessary honey)
  • 4 grams of salt
  • 120 g water (lukewarm)
  • 25 g butter (melted)
  • 65 g milk (lukewarm) (plant-based milk if necessary)
  • 1 egg yolk
  • 7 grams of dry yeast

gluten free burger buns

PREPARATION:

Tip :) Only use a kitchen scale for our recipes and to weigh the flour.

  1. Mix the water with the dry yeast and let it foam for 5-10 minutes.
  2. Meanwhile, weigh all other ingredients into a mixing bowl.
  3. Add the yeast water and mix with a wooden spoon to form a smooth dough.
  4. The dough is still quite soft and needs to swell for 15-20 minutes.
  5. Place the dough on a floured surface and shape into a roll. Cut four to six rolls and shape them into rounds.
  6. Place on a baking sheet lined with parchment paper and let rise covered for 40 minutes.
  7. Brush with milk and sprinkle over sesame seeds.
  8. Bake in a preheated oven at 200°C hot air with steam for 15 minutes. Reduce the heat to 180°C, cover the buns with baking paper and bake for another 10 minutes.
  9. Allow to cool thoroughly and, if desired, slice and bake in the toaster until crispy.

Paleo burger buns

Back to blog
4 comments

Hallo Nicole,
der Zucker ist eine Hilfe für die Hefe zum aufschäumen, es ist aber nicht zwingend notwendig. Wenn alle anderen Bedingungen stimmen (richtige Wasser -und Raumtemperatur) kann die Hefe auch ohne Zucker reagieren.
Da du aber schreibst, sie seien nicht so fluffig geworden, würde ich vielleicht das nächste mal einfach 1 TL Zucker dazu geben.
Und die Menge stimmt schon, wen der Teig richtig aufgegangen ist, bekommt man 4 größere oder 6 kleinere heraus. Bei dir waren es in dem Fall nur 4 kleinere, da der Teig nicht so gut auf gegangen ist.

Schöne Grüße
Johanna von das Ruut-Team

Ruut-Team

Hallo Preity, leider haben wir keine Erfahrungen mit diesem Rezept ohne dem Ei und dann aus der Backmischung, da das Rezept unabhängig von der Backmischung entwickelt wurde. Die Zutaten und Zusammensetzung in der Backmischung sind anders als in diesem Rezept. Wenn du die Backmischung verwenden möchtest, dann könntest du ja das Brötchen Rezept backen, welches explizit für die Backmischung ist. Es steht hinten auf der Packung drauf.
Wenn es nur das Ei wäre, das könntest du versuchen zu ersetzten durch ein Chia-oder Leinsamen Ei. Oder du nimmst Apfelmark, ca. 60 g, da es ja nur das Eigelb ist.
Schöne Grüße,
Johanna von das Ruut-Team

RUUT-TEAM

Ich habe eben die Buns gemacht. Muss da nicht in die Hefe Zucker rein damit Sie aufschäumt? Die sind zwar OK geworden aber irgendwie nicht so fluffig wie auf dem Bild. Und bei der Menge hab es bei mir nur 4 Stück, die deutlich kleiner sind. Also 6 Stück wären ja winzig. Mach ich was falsch?

Nicole

Wie kann ich dieses Rezept Vegan (ohne Ei) sowie mit der fertigen Ruut Backmischung zubereiten?

Preity
Leave a comment

Please note, comments need to be approved before they are published.

What you might also like