AIP Zwetschgen-Apfel-Streusel

AIP Zwetschgen-Apfel-Streusel

AIP Zwetschgen-Apfel-Streusel

AIP | paleo | getreidefrei | glutenfrei

 

PARTNERREZEPT VON:  Hashimoto & Co. 

ZUTATEN (für 6 Personen)

Für die Füllung:

  • 2 große säuerliche Äpfel (z.B. Boskoop)
  • 400 g Zwetschgen
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 MS Macis

Für die Streusel:

  • 200 g Ruut Maniokmehl
  • 2 MS Salz
  • 80 ml Wasser
  • 90 ml Kokosöl, flüssig
  • 50 ml Ahornsirup
  • 1 TL Vanilleextrakt

ZUBEREITUNG:

  1. Wasche und entkerne die Äpfel und Zwetschgen. Schneide sie anschließend in mundgerechte Stücke und gib alles in deine Ofenform.  Füge den Saft einer halben Zitrone hinzu.
  2. Gib den Kokosblütenzucker, Zimt und Macis ebenfalls in deine Ofenform. Mische alles gut durch. 

TIPP: Für ein volles Aroma lasse die Füllung einige Stunden im Kühlschrank ziehen. Alternativ kannst du sie aber auch sofort weiterverwenden.

  1. Gib das Maniokmehl und das Salz in eine Rührschüssel.
  2. Füge unter stetigem Rühren das Wasser, das flüssige Kokosöl, den Ahornsirup und den Vanilleextrakt hinzu, bis sich Streusel bilden. Falls notwendig, gib noch ein wenig mehr Wasser hinzu.
  3. Heize den Ofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vor.
  4. Gib die Streusel auf die Füllung in der Ofenform und verteile sie gleichmäßig.
  5. Backe für 30 Minuten.
  6. Der Zwetschgen-Apfel-Streusel schmeckt am besten, wenn er noch warm ist.  Bon Appetit!